Support auf vielen Ebenen

Die Zeit ist reif für verschiedene Veränderungen im Gesundheitswesen. Denn Fortschritte, die im Normalfall Jahre brauchen, können jetzt dank der Zeitqualität unerwartet schnell umgesetzt werden.Hans Wirz In der Folge einige der fördernden Entwicklungen im Gesundheitswesen. Supportiv im Sinne von anregend. Support für Antibiotika Der Bedarf an neuen Antibiotika ist sehr dringend – und doch scheinen die pharmazeutischen Unternehmen für entsprechende Forschung und Entwicklung Weiterlesen [...]

Das grössere Bild

Zurzeit scheinen die traditionellen unternehmerischen Rezepte veraltet. Speziell, wenn man über das Schwierige hinausdenkt, das uns kurzfristig fest im Griff hat. Traditionelles loslassen können wäre wichtig. Und: Flexibler werden. Hans Wirz Flexibler werden heisst: alte Rahmen verlassen und sich Neuem zuwenden. Es lässt sich noch nicht erkennen, was auf uns zukommen wird. Deshalb müssen wir in verschiedenen Szenarien denken: Was läuft an Grundsätzlichem, wie können wir auf was Weiterlesen [...]

Kommt das Okay vom Bundesrat?

Seit Jahren wird versucht, die Tarifstruktur für ambulante Arztleistungen den Erforder-nissen der heutigen Zeit anzupassen respektive neu zu gestalten. Hauptakteure sind die Versicherer und die FMH. Jetzt liegt der – offenbar nahezu perfekte – Lösungsvorschlag Tardoc auf dem Tisch.Hans Wirz Joachim Eder, Verwaltungsratspräsident ats-tms AG,freut sich darüber, «alle Vorgaben des Bundesrates» restlos erfüllt zu haben. Die Bedeutung der vorliegenden Vorschläge kann nicht überschätzt Weiterlesen [...]

Digitalisierung: Die Kombination bringt’s

Digitalisierung und der persönliche Kontakt können die Position der Apotheke als medizinischer Grundversorger stärken. Gefragt ist beides: jederzeit online bestellen zu können und sich persönlich beraten zu lassen.Mireille Guggenbühler Zum Beispiel: Vor zwei Jahren hat Galenica AG das Onlineangebot seiner Apotheken weiter ausgebaut. Rund 40 000 Produkte des schweizweit grössten Apothekennetzwerks sind seit diesem Zeitpunkt in den Onlineshops verfügbar. Darunter fällt ­beispielsweise Weiterlesen [...]

Zwischenbilanz Corona (2): Die Welt im Fieber

Plötzlich ist alles anders: Die Pandemie hat alles im Griff, der Mensch nur noch wenig, was die Pandemie betrifft. Gesundheit ist mehr denn je auch Glücksache, das Gesundheitswesen am Rande der Möglichkeiten. Wir stochern in dickem Nebel. Täglich werden wir von Bildern und mit Wortgewalt überrollt; Big Government hat übernommen. In der Folge einige Tendenzen zum Nachdenken.Hans Wirz Unsicherheit dominiert. Was zudem nervt, ist die Bedrohung in wirtschaftlichen ­Belangen. Zwar haben die Weiterlesen [...]

Pharmaindustrie: Irre Preise

Nachdem der Pharmaindustrie in den letzten Jahren durch den Bundesrat massive Preissenkungen aufs Auge gedrückt wurden – auch weil das in der Bevölkerung sehr populär war –, mussten die Anbieter neue Ertragsmodelle erfinden. Da kommen Gentherapien gerade richtig.Hans Wirz Das im Moment teuerste Medikament kommt von Novartis, soll Muskelschwund heilen und kostet 2,1 Mio. Dollar. An diesem Preis werden sich zukünftige Gentherapien orientieren … Spitzenmedizin kann Spitzenresultate Weiterlesen [...]

Fachhandel unter Druck – Probleme und Lösungen

Man weiss es: Immer mehr Schweizerinnen und Schweizer kaufen paketweise im Ausland ein. Online und auf vier Rädern. Einst eher Lebensmittel und Kosmetik, heute die ganze Palette an Produkten und Dienstleistungen – neue Einkaufsgewohnheiten sind im Aufwind.Hans Wirz  Schweizer haben immer weniger Hemmungen, das allgemein sehr hohe Schweizer Preisniveau via Auslandeinkäufen zu umgehen. Wird das Einkaufen im Ausland noch zunehmen oder ist der Höhepunkt erreicht? Die Antwort ist klar: Weiterlesen [...]