Die Kunst der kleinen Schritte

Seit Monaten wird über Wissenschaftlichkeit so intensiv diskutiert, wie schon lange nicht mehr. Im Streit der Meinungen geht leicht vergessen, was die Wissenschaft ist: eine Methode. Nicht mehr, nicht weniger. Das ist gut so. Jürg Lendenmann Es gibt nicht die Wissenschaft. Die Anforderungen an die einzelnen Zweige könnten unterschiedlicher nicht sein. So kann einem Mathematiker Papier und Bleistift genügen, um ein Problem zu lösen, selbst im Gefängnis. Ein Forscher der Immunologie Weiterlesen [...]

«Beschleunigung ist angesagt»

Strukturwandel 1: ApothekenDie «neue Normalität» erschreckt noch nicht. Weil es sie noch gar nicht gibt. Inwiefern wird es überhaupt ein neues Zeitalter geben? Beispielsweise bezüglich der Apotheken?Hans Wirz Verändert Corona das Gesundheitswesen? Gibt es einen tief greifenden Strukturwandel? Das gilt für alle Berufe, alle Branchen und alle Organisationen: Offensichtlich ist niemand in der Lage, bedeutende Veränderungen vorauszusehen – respektive es sind nur ganz wenige mit Sicherheit Weiterlesen [...]

«Lasst uns das System verbessern!»

Strukturwandel 2: ÄrzteÜber Jahrzehnte hinweg waren die Kosten des Gesundheitswesens nicht wirklich ein Thema. Jetzt aber löst es bei den Fachleuten viel Unbehagen aus, dass Kostensenken und Einkommenssteige­rung tendenziell wichtiger geworden sind als Qualitätsdenken. Daran ist die Ärzteschaft selbst nicht ganz unschuldig. Hans Wirz "Viele Ärztinnen und Ärzte leiden am System."Annina Hess-Cabalzar, Präsidentin der Akademie Menschenmedizin «Es liegt ein schwerwiegender Systemfehler Weiterlesen [...]

«Es braucht neue Kernkompetenzen»

Strukturwandel 3: PharmaDie traditionelle Pharmaindustrie scheint im Moment speziell gefordert – Stichwort «Impfstoff». Nicht minder wichtig ist allerdings die Schaffung und Pflege von rezeptfreien Medikamenten für die kostenbremsende Selbstmedikation. Hans Wirz "Unter anderem müssen das Gesundheitswesen und dessenProzesse rasch deutlich digitaler werden."Martin Bangerter, Geschäftsführer Schweizerischer Fachverband für Selbstmedikation Alle reden von «neuer Normalität» im Weiterlesen [...]

Zwischenbilanz Corona (1): Potenzial für Verbesserungen

Das grosse Erschrecken: Pandemien können jederzeit entstehen, Medikamente gibt es nicht und niemand weiss, wie es weitergeht. Was uns nicht davon abhalten soll, in einer ersten Zwischenbilanz über die Optimierung von präventiven Massnahmen nachzudenken. HealthPoint hat mit dieser Zielsetzung das Gespräch mit Ruth Humbel gesucht, Nationalrätin und Präsidentin der Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit SGK.Hans Wirz Die Seuche findet weltweit statt. Zum heutigen Zeitpunkt (Anfang Weiterlesen [...]

Nur fünf von über hundert

Fünf Methoden der Komplementärmedizin werden von der Grundversicherung vergütet. Weitere müssen folgen, soll der Ruf nach mehr Prävention nicht zur Worthülse verkommen. Auch die Politik ist gefordert.Jürg LendenmannAuch wenn beim modernen Menschen das rationale Denken stark entwickelt ist: Das Magische ist noch immer Teil von uns.  Die Medizin ist so alt wie die Menschheit. Die Behandlungen unserer Urahnen standen in Einklang mit den damaligen Krankheitskonzepten und den Vorstellungen Weiterlesen [...]

Lobbying – Einflüsterer vom Dienst

Lobbyistinnen und Lobbyisten erarbeiten vertiefende Informationen und versuchen, Partikularinteressen durchzusetzen. Sie sind für das Gesundheitswesen potenziell nützlich, können aber auch schädlich wirken. In jedem Fall geht es um viel Geld und heimliche Macht – und einmal mehr wird deshalb mehr Transparenz verlangt. Neuerdings sogar mehrheitlich im Parlament.Hans Wirz Intransparenz löst in jedem Fall Misstrauen und negative Unterstellungen aus. Trans­parenz braucht es allerdings Weiterlesen [...]

Spitäler auf Schrumpfkurs

«Ambulant  vor stationär» hat teilweise dramatische Folgen. Betroffen sind in erster Linie Spitäler, und das wegen drei Notwendigkeiten: Sie müssen ihr Angebot einschränken, oft sinnvollerweise fusionieren und ihre Strukturen anpassen. Eine persönliche Herausforderung für alle in Spitälern Tätigen. Denn das Spitalbett der Zukunft wird zu Hause stehen.Hans Wirz "Hospital at home" ist in den USA bereits gut etabliert und in Studien konnten keine negativen Nebewirkungen festgestellt Weiterlesen [...]